Zu schwer für Sprunggelenks-TEP?



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  14. Eintrag von am 11.07.2003  
  Zu schwer für Sprunggelenks-TEP?  
  0 ihr Lieben,

ich war heute bei einem vom Hausarzt kUErzlich empfohlenen Orthopäden um mich wegen meiner Arthroseschmerzen bzw. einem Gelenksersatz beraten zu lassen. Was mich heute ein wenig befremdet hat, war die Aussage des Arztes, daß mir wohl unter diesen UmstAEnden und damit meinte er mein erhebliches übergewicht, wohl kein Gelenk eingesetzt werden würde, weil die Gefahr besteht, daß es sich lockert. Ausserdem sei ich wohl eh zu jung für einen Ersatz. Er weigerte sich auch bei mir Hyualin-säure-Anwendungen zu machen bzw. Akkupunktur, obwohl er beides angeblich in seiner Praxis durchführt. Er gab mir zum Schluss noch die Adressen von Unis hier im Umkreis um mich dort noch mal zwecks kUEnstlichem Ersatz beraten zu lassen aber irgendwie hat er mir jetzt die Hoffnung mit seiner Bemerkung von wegen übergewicht genommen ;,-(((, so daß ich eigentlich keine richtige Lust mehr habe, mich an einer Uni beraten zu lassen, ich denke die werden mir das selbe sagen oder????

Hat jemand schon mal AEhnliche Erfahrungen gemacht oder sogar trotz erheblichem übergewicht eines bekommen? Ich wiege momentan bei einer GrösSe von 168cm ca. 105 kg.

für Eure Antworten möchte ich mich ganz herzlich ben!

A.
 
  3. Antwort von am 18.12.2003  
  A.,
ich bin 165 cm und wiege 115 kg und auch ich habe ein Tep
Sprunggelenk.
also las sich nicht entmutigen bei mir hat niemand etwas gesagt nur in der reha haben die AErtze rumgemosert
D.
 
  2. Antwort von am 15.08.2003  
  A.
Na schau her, noch eine Leidensgenossin von mir???
Ich bin ein bisschen grösser (ca 2cm) und ein bisschen schwerer als du (ca 2 kg).... Auch mein Sprunggelenk hat sich beim Motorradfahren verabschiedet... Jetzt bin ich angemeldet in bei D.r zur Untersuchung. Mein Orthopäde in meiner Stadt und derjenige, zu dem er mich noch geschickt hat, haben befunden, daß die beste LOEsung eine Prothese sei. Keiner hat etwas von übergewicht gesagt. MUEssen sie auch nicht, weiss ich ja selber, oder? Nun darf ich gespannt sein, ob mich Dr. als zu dick für eine OP befindet. Ich glaube aber, daß er das nicht so formulieren wird. daß ich (und wohl auch du) abnehmen muss, das weiss ich doch schon selber... Ich habe grad 8 Monate Weight watchers hinter mir und dabei 10 kg abgenommen. Gut, oder? Dann kam das Sommeloch und ich habe aufgehOErt, wage mich auch nicht auf die Waage. Aber ich werde es wieder anpacken, sobald die Hitze nachlässt. Dann gehe ich wieder ran, an den Speck!
Liebe A., ich bin als Kind so oft gehAEnselt worden.... Ich denke nicht, daß ich mir Beleidigungen als erwachsene Frau gefallen lassen muss. UND DU AUCH NICHTĘ!!! Geh an die Uni und lass dich untersuchen. Und erzähle denen da auch, wie dich der komische Weisskitel da abgefertigt hat! Und lass dir beim Abnehmen helfen! Wir sind wirklich zu dick! Echt! Aber wir leben noch, oder? Und da ist es nie zu spAEt für einen Neuanfang!! (dein Lebensmotto???) Also, Kopf hoch, Bauch rein, Brust raus und los auf die AErzte!!
aus de rSchweiz schickt dir deine Leidensgenossin

 
  1. Antwort von am 12.07.2003  
  A., wAEhrend meiner OP ( Endoprothese linkes Sprunggelenk ) bekam wurde auch eine 20 jAEhrige Frau ein kUEnstliches Gelenk. SchAEtze ihr Gewicht zwischen 70 und 80 kg.
Es gibt allerdings für Dich sicherlich bei dem Gewicht ein Problem. Auch ohne Prothese ist jedes Kilo zuviel ein grosser Nachteil für die Arthrose. Beim Laufen mit Gehhilfen merkt man das ganz gravierend. Gewichtsabnahme mit Ernährungsumstellung und Bewegung ( soweit es geht ) wäre natUErlich sehr von Vorteil, nicht nur für die OP.
Ich habe vor 2 Jahren wegen der teilweise extremen Schmerzen beim Laufen mit einer gesunden DiAEt 11 kg abgenommen. Wog vorher um die 73 kg. Kam mir jetzt nach der OP am 06.06. sehr zu Gute. Erkundige Dich doch mal bei der Krankenkasse und versuche abzunehmen. Du wirst jedes Kilo weniger im Gelenk merken. Mach keine FDH, schadet nur und bringt auf Dauer gar nicht`s. Die Fettblocker und AEhnliches aus der Apotheke schaden der Gesundheit und dabei nimmt nur der Geldbeutel ab.
Ich hoffe, Du bist nicht sauer weil ich keine bessere Info für Dich habe. Es gibt Donnerstags auch ein chat zur Ernährung bei Arthrose hier im Forum.
Anne

 




ForumNr : 501-3800-Sprunggelenk-Prothese - Diskussionsforum - 029
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 23.03.2004 07:11:02
SuchmaschinenArthrose : X14Y20040323071102Z14 - V029


Arthrose





-