NahrungsergAEnzung - welche Erfahrungen?



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  131. Eintrag von am 13.09.2003  
  NahrungsergAEnzung - welche Erfahrungen?  
  0Verschiedenste Anbieter werben mit Gelatineprodukten (z. B. auf Basis Gelatinehydrolysat) zum Knorpelaufbau. Nutzt das nur dem Geldbeutel der Produzenten oder gibt es echte Besserung beim Patienten?
Was ist mit Gels zum Auftragen, was mit Teufelskralle?
 
  4. Antwort von am 31.10.2003  
  A.

ob Gelantine bzw. Glucosaminsulfat/Chrondotinsulfat (Bestandteile der GelenksflUEssigkeit) helfen, kann keiner genau belegen. Einige Studien sagen ja es hilft, andere sprechen sich wiederrum dagegen aus.
200 ist eines dieser ErgAEnzungsmittel (100St. ca. 30), bei einem geringen Knorpelschaden kann es bei längerer Einnahme vielleicht helfen. Ich habe es ein halbes Jahr genommen und bei meinem 4 Knorpelschaden hat es überhaupt keine Wirkung gehabt.
Die Tabletten kann man soweit ich weiss auch über USA oder GB beziehen, sind dort bedeutend billiger. Habe auch schon von einigen gehOErt, daß Teufelskralle gut helfen kann.
Wie gesagt, ob es hilft oder nicht muss jeder selber probieren, dem KOErper schadet es nicht, hOEhstens dem Geldbeutel :)

E.
 
  3. Antwort von am 15.09.2003  
  Herzlichen Dank,
Anne,
Dank auch an B. 77, der sich ja wohl intensiv mit der Problematik auseinander gesetzt hat.
Ich werde es dann einmal mit dem Magerquark versuchen - die Teufelskralle nehme ich ohnehin - und auch einmal eine krAEftige BrUEhe aus Kalbsknochen mit Knorpelanhaftungen aufsetzen und schlUErfen, neben der Gewichtskontrolle und Akkupressur, versteht sich.
rückmeldung an das Forum kommt zu gegebener Zeit
 
  2. Antwort von am 15.09.2003  
  A., mit Teufelskralle in Verbindung mit Vitamin E haben mein Mann und ich und unser Hund gute Erfahrungen gemacht.
Hole ich im Aldi, sind dort am preiswertesten. Heilt die Arthrose nicht, aber lindert die Schmerzen und schadet nicht.
Habe vor meiner OP ( OSG-Endoprothese ) versuchsweise einige Male die Einnahme abgesetzt als Test. Schmerzen wurden innerhalb von 2 Tagen stAErker. Nehme ich auch jetzt noch.
Gegen starke Schmerzen hilft 25 oder 50. Ist wohl das mit am besten vertRäGliche Schmerzmittel gegen Arthrose.
Versuch es mal mit Magerquarkumschlägen. Auf einem dUEnnen KUEchentuch lassen, bis der Quark trocken ist. Baut die Schwellung ab. Dagegen hilft auch viel Wasser trinken.

Anne

 
  1. Antwort von am 13.09.2003  
  A.,

einmal verlorengegangene Knorpelsubstanz ist nach ganz überwiegender Meinung in der Fachwelt eindeutig n i c h t mehr wiederherzustellen - was weg ist, ist weg.

In diesem Sinne ist das Versprechen von Gelatine-Anbietern, damit den Knorpel wiederaufbauen zu können, als unseriOEs zu betrachten und als reine Werbeaussage anzusehen.

Dennoch gibt es meines Wissens Untersuchungen, die darauf hinweisen, daß Gelatine den Stoffwechels des noch vorhandenen Knorpels unterstUEtzt - mehr kannst du damit aber wohl nicht erreichen, schon gar keine akuten Entzündungen bzw. Schmerzen wirksam behandeln.
Bei solchen Beschwerden kann die von dir genannte Teufelskralle durchaus Erfolg bringen, wie du aber vielleicht weisst, kann es (wie bei AEhnlichen pfanzlichen Mitteln) bei täglicher Einnahme einige Wochen dauern , bis sich eine Wirkung zeigt.
Diese pfanzlichen Entzündungshemmer haben allgemein den Vorteil, daß sie Magen/Darm gar nicht oder erheblich geringer belasten als vergleichbare chemische Medikamente (aber selbst hier gibts heute schon mildere - Stichwort 'COX 2-Hemmer').


B.

 




ForumNr : 501-g30-0000-630-0000-grp00000-1001 - Diskussionsforum - 029
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 23.03.2004 07:11:15
SuchmaschinenArthrose : X131Y20040323071115Z131 - V029


Arthrose





-