Druckscheibenprothese oder CUT - TEP



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  110. Eintrag von am 06.11.2003  
  Druckscheibenprothese oder CUT - TEP  
  0
ich bin 50 Jahre alt, plage mich seit mehr als 10 Jahren mit einer beidseitigen Hüftarthrose herum und will jetzt dringend auf eine TEP zusteuern. Was ist anzuraten, DSP- oder CUT-TEP? Beide Alternativen wurden mir in meinem Fall vorgestellt. Ich habe verstanden, daß die CUT-TEP wegen der fehlenden Platte und Verschraubung auf der Knochenaussenseite besser wäre, da hier keine Weichteilphantomschmerzen enstehen, wie sie teilweise bei der DSP auftreten können. Gibt es Erfahrungsberichte oder Ratschläge? Ist die CUT TEP eine langjAEhrig erprobte TEP?
Vielen Dank für Euer Feedback.
 
  3. Antwort von am 15.11.2003  
  Ich habe mir vor MAErz 2001 eine DSP - Prothese in Barmbeck einsetzen lassen, bin sehr zufrieden damit. Der Druckschmerz beim Liegen auf der Prothese, der ab und zu auftritt, ist nicht so schlimm und kann da sehr gut mitleben. Sportlich betätige ich mit Walken und Inliner fahren. Ich bin jetzt 47 Jahre alt und werde wohl nächstes Jahr meine zweite DSP Prothese bekommen, um auch da schmerzfrei zuwerden.
 
  2. Antwort von am 13.11.2003  
  A.,
ich habe Deinen Eintrag im Selbsthilfeforum gelesen und auch dort geantwortet. Wenn Du dort keinen Zugriff mehr hast, schreibe ich gern noch mal. Bitte melde Dich.

C.

 
  1. Antwort von am 06.11.2003  
  A.,
informiere dich mal über die Hüftkappen- oder OberflAEchenprothese oder auch McMinn genannt. Dann vergleiche mal mit DSP- oder CUT-TEP.
Vielleicht musst du dann noch ein GesprAEch mit einem (erfahrenen) McMinn-Operateur führen.
Rethorische Frage: würde dir ein HAEndler der Marke A ein Auto der Marke B verkaufen wollen?

B.

 




ForumNr : 501-g30-0000-640-0000-grp00000-1001 - Diskussionsforum - 029
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 23.03.2004 07:15:14
SuchmaschinenArthrose : X110Y20040323071514Z110 - V029


Arthrose





-