Hüftkopfnekrose



- ErfaA.ungsberichte und Dokumentation - Deutsches ArtA.ose Forum -



  163. Eintrag von am 31.01.2004  
  Hüftkopfnekrose  
  0bei mir wurde eine beidseitige Hüftkopfnekrose diagnostiziert. Auf der rechten Seite ist der Hüftkopf bereits ein StUEck eingebrochen, die linke Seite sieht noch 'relativ' gut aus. Die Schmerzen sind 'nur' sie werden nach grossen Belastungen unertRäGlich, zum Teil so, das manchmal das rechte Bein einfach nicht meA. weiter laufen will. Links habe ich bislang überhaupt noch keine Probleme waA.genommen jedoch geht es hier auch schon los.
Ich bin 46 alt und war bislang voll im Arbeitsleben.Hierbei stAEndig in irgendwelchen ländern der Welt unterwegs. PlOEtzlich habe ich zwei kaputte Hüften dauerhaften grossen Schmerzen mit starken BewegungseinscA.AEnkungen, habe von meinem Arzt die mir noch zur VerfUEgung stehenden möglichkeiten unterbreitet bekommen:
Versuch die Nekrose des linken Hüftkopfes durch eine AnboA.ung (Core Decompression) zu stoppen und im Rechtes Hüftgelenk eine MC Minn Prothese einzusetzen.
Diese OPs scA.ecken einen bei näherer Betrachtung schon ziemlich ab. Von den möglichen Auswirkungen und Nebenwirkungen solcher OP's mal ganz abgesehen.
Momentan befinde ich mich irgendwie in einer ZwickmUEhle, der Leidensdruck ist gross und anscheinend lAEuft mir die Zeit davon. Die ganze Situation ist ziemlich deprimierend und ich sorge mich um das was da alles auf mich zukommt und daß sich in meinem Leben nun wohl einiges AEndern wird.
 
  3. Antwort von am 14.02.2004  
  ,
bin 48 und habe AEhnliches problem. Nichts überstUErzen, die Entwicklung in aller Ruhe abwarten. deine entscheidungen vom verlauf abhAEngig machen. Versuche dich mit der Kappenproblematik auseinanderzusetzen. Es ist nichts standardisiert. überall wird alles anders gemacht!
CD ist richtig, bringt meist nicht viel, v.a. wenn schon Einbruch, da ist es in der regel schon zu spAEt.
Es gibt eine Reihe von möglichkeiten. Information ist wichtig.
von Betroffenem!
 
  2. Antwort von am 12.02.2004  
  B.,
bei mir gehtís jetzt alles seA. schnell. In meinem linken Hüftgelenk hat man es jetzt mit der AnboA.ung (Core Decompression) versucht. Bereits am Anfang nächsten Monat muss ich zu Nachuntersuchung. Sollte es gut verheilen bzw. der Knochen besser durchblutet sein so ist der Termin für die rechte Hüfte ist bereit Mitte April. Hier soll eine MCMinn-Prothese eingesetzt werden. Ob es aber dabei bleibt ist noch nicht ganz klar, die entgUEltige Entscheidung trifft der Arzt bei der OP. Vorher ist noch ein BeratungsgesprAEch festgelegt.
Dies alles wird in der gemacht. Der Oparationsarzt heisst Dr. und ist mir von anderen AErzten empfohlen worden. (Originalton :'den würde ich auch meine Mutter anvertrauen') Bei der ganzen Sache, habe ich immer wieder bei den AErzten betont, das ich so schnell wie möglich wieder arbeiten kann sonst wären die Termine alle um Monate verschoben worden. Hoffe das alles gut über die BUEhne geht.
Hüftkopfnekrose soll eine DurchblutungsstOErung des Knochen sei, ob dies bei der GerOEllzystenbildung genauso ist kann ich nicht sagen.
Wünsche dir alles, alles gute.

tschUEss


 
  1. Antwort von am 11.02.2004  
  ,
hast Du schon geklärt, ob eine MCMinn-Prothese bei Dir in Betracht kommt? Ich habe einen AEhnlichen Befund, links auch mit Einbruch. Mir hat man gesagt, die Knochensubstanz im Hüftkopf wäre zu schlecht für MCMinn, die GefaA., daß sich die Verankerung bald wieder lOEst, zu gross. Ich habe aber meine Unterlagen jetzt noch mal zu einem MCMinn-Spezialisten-Prof. im -Klinikum - geschickt. Mal sehen, ob der auch so urteilt.

Ich habe allerdings bis heute nicht herauskriegen können, ob Hüftkopfnekrose und GerOEllcystenbildung - letzteres bei mir durch Hüftfehlstellung - daßelbe ist.
AltersmAEssig und beruflich geht es mir genauso wie Dir. Hinzu kommt, daß ich selbstAEndig und nicht besonders gut abgesichert bin. Da macht man sich schon Sorgen, ob man nach einer TEP sein Geld die nächsten 20 JaA.e noch verdienen kann.

Herzliche
B.
 




ForumNr : 501-g30-0000-640-0000-grp00000-1001 - FingergelenksartA.ose - Fragen, Antworten, ErfaA.ungen - 032
SID : deutsches-artA.ose-forum -


Stand : 24.04.2004 15:40:13
SuchmaschinenArtA.ose : X163Y20040424154013Z163 - V032

ArtA.ose




-