Beschwerden Scrung



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  180. Eintrag von am 17.02.2004  
  Beschwerden Scrung  
  0
ich habe seit August 2002 Probleme mit der rechten Hüfte.
Beim aussteigen von der hinteren Sitzbank eines Jeepís trat ein stechender Schmerz im hinteren rechten Po- Bereich auf.
Ich habe sofort an eine Nervengeschichte geglaubt.
Nach einigen Wochen wurde diagnostiziert Hüftarthrose.
Keine Frage, die röntgenbilder sind eindeutig. Aber ich glaube, daß meine Hauptschmerzen aus einer Nerven Sache begrUEndet sind.
Ich kann keinen Arzt so richtig davon überzeugen.
Daher möchte ich meine Beschwerden kurz scrn und hoffe auf Antworten ob das typisch für Hüftarthrose ist.
Mann hat mir Radfahren als Sportarten empfohlen. Nach einer Radtour treten zu 90% stechende Schmerzen im besagten hinteren Po-rückenbereich auf. Treppensteigen ist dann fast unmöglich. In den Folgetagen laufe ich dann unter Beschwerden und Humple stark Schnelleres gehen, was ein anderen Bewegungsablauf ohne humpeln bedarf ist nicht möglich.
Wenn ich mich nach einigen Tagen wenn die Schmerzen etwas nachgelassenen haben dann zwinge, einige schritte im Jogging stil zu machen, lOEst sich die ganze Verspannung und ich kann im Nachhinein normal laufen.
Generell kann ich besser Joggen als normal laufen.
 
  3. Antwort von am 20.02.2004  
  A. -
bei mir besteht zwar auch eine beginnende Coxarthrose -
doch die Schmerzen, so wie du sie scrst - über GesAEss bis in die Oberschenkel -(und mir das Leben eineinhalb Jahre lang ziemlich erschwert haben, so heftig war das) - kamen nicht von der Hüfte, sondern tatsAEchlich von der Lendenwirbelsäule! Zuerst wurde zwar eine Schleimbeutelentzündung an der Hüfte diagnostiziert und mit Stosswellentherapie behandelt. Aber es wurde nicht besser, die Schmerzen blieben. Geholfen hat mir dann eine Reha, chinesische Medikamente und Akupunktur. Seit einem knappen Jahr habe ich wieder Ruhe und es geht mir mit der Hüfte recht gut. Ich halte auch sehr viel von Radfahren, Schwimmen, leichte Wanderungen und Langlaufen.
Alles Gute!
D.
 
  2. Antwort von am 19.02.2004  
  B.,
für deine Info die sehr interessant für mich war.
Ich will es einfach nicht war haben.
Deswegen nochmal eine Frage.
Wenn es mir relativ gut geht, das heisst für mich, nur kleine Reizung und ich dann Fahrrad fahre, kann ich darauf an, das ich am folgenden Tag erhebliche Schmerzen habe, so das ich kaum eine Treppe hochkomme.
Wenn ich spazieren gehe oder Jogge ist das nicht der fall.
AErtzte haben mit Radfahen empholen.



 
  1. Antwort von am 18.02.2004  
  ,

bei mir hat es AEhnlich angefangen . Erst ziehen im Pobacken
dann bis in die Kniekehle ( mein Verdacht Ischias ). Wenn die Muskelatur warm war habe ich nichts gespUErt ,erst nach dem
Laufen ( Joggen ) oder Radfahren . Habe nie an Athrose gedacht , erst im Januar 2001 bei rytmyscher Gymnastik habe
ich feststellen mUEssen das ist ein anderer Schmerz und habe
ein Orthopäden aufgesucht . Erst bekam ich Spritzen , hat auch
nichts genutzt . Mit ein bis zweimal Lauftraining in der Woche
mehr war nicht drin musste ich mich begnUEgen . Radfahren ,
nur mit auf mich eingestelltem Rad . Aber das geht ganz gut,
man sollte immer mal absteigen und sich etwas dehnen .
Ist vieleicht gegen Deine Beschwerden ganz gut probier es mal
aus . Ein Rat von mir Schwimmen u. Aquajoggen hat mir immer
ein bischen weiter geholfen , aber jetzt stehe ich auch vor einer Entscheidung OP ja oder nein ?

Viele gesunde
B.
 




ForumNr : 501-g30-0000-640-0000-grp00000-1001 - Diskussionsforum - 029
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 23.03.2004 07:15:25
SuchmaschinenArthrose : X180Y20040323071525Z180 - V029


Arthrose





-