Hilfe - welche Prothese?



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  196. Eintrag von am 07.03.2004  
  Hilfe - welche Prothese?  
  0ich bin 42 Jahre alt und habe von Geburt an Hüftgelenksdysplasie links. Mit 6 Jahren wurde bereits eine Umstellung nach Chiari vorgenommen und jetzt droht mir wegen fortgeschrittener Arthrose eine Endoprothese. Im Moment bin ich noch vOEllig unsicher für welche Operationsmethode ich mich entscheiden soll bzw. wann nun der richtige Zeitpunkt für die OP ist. Unterschiedlichste Meinungen zweier Kliniken und des Orthopäden haben nicht gerade dazu beigetragen die Verunsicherung zu beseitigen. Bis letztes Jahr bin ich sehr oft wandern gegangen und konnte 2 bis 3 Stunden schmerzfrei gehen. In der Zwischenzeit hat sich diese Zeit auf eine Stunde reduziert. Schmerzmittel oder eine Gehhilfe benötige ich noch nicht. Deshalb meinte ein Arzt ich sollte noch warten bis ich mich operieren lasse, weil ich mit 42 Jahren noch recht jung für eine OP wäre.

Wer kann mir Infos für eine bestmögliche Prothese in meinem Alter geben. Welche Kliniken sind empfehlenswert. Soll ich noch länger warten?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ein paar Informationen bekommen könnte.

 
  6. Antwort von am 11.03.2004  
  , ich habe mit 42 eine McMinn bekommen und bin sehr zufrieden ! Die Op war im Juli 03 in der Dresdner , diese arbeitet seit mind. 10 jahren mit dieser Prothese.
Ich hab auch schon einiges zu der OP im Forum geschrieben.

 
  5. Antwort von am 11.03.2004  
  ,
habe am 20. Januar meine McMinn in bekommen. War dort sehr zufrieden. Gute Aufklärung und bereits seit 6 Jahren Erfahrung mit Hüftkappen. Vor allem solltest du bei einem VorgesprAEch informieren, welch Art Prothese nach deiner Umstellung nach Chiari (sagt mir nichts) überhaupt einsetzbar ist. Fall du noch Fragen hast, dann schreib mir in meine Mailbox


 
  4. Antwort von am 08.03.2004  
  ,
ich habe mit 47 Jahren eine McMinn von MMT im Oktober 03 bekommen, in der Orthopädischen Klinik Harlaching, en.
Ich bin froh, daß ich diesen Schritt gewagt habe. Wenn du kaum mehr gehen kannst und in der Nacht vor Schmerzen aufwachst, dann ist das Alter egal.
Die Lebensqualität, die du nach der OP hast ist sehr viel besser.
Wie B. schon schreibt hat der OberflAEchenersatz den Vorteil, daß man leichter eine Revision vornehmen kann, da der Knochen noch da ist.
Auf jeden Fall würde ich raten mit der Op nicht zu lange zu warten, denn je länger du vor Schmerzen in Schonhaltung bist, um so länger dauert die Dehnung und der Muskelaufbau usw. anschliessend.
Aber da du ja noch keine Schmerzmittel brauchst um Gehen zu können, hast du noch genUEgend Zeit die richtige Klinik und die für dich beste TEP auszuwAEhlen.
Ich Wünsche Dir alles Gute
E.
 
  3. Antwort von am 08.03.2004  
  A.,

vielleicht tRäGst du in deiner VK ja noch ein, wo in BW du wohnst (Plz oder Ort). Ich möchte aber trotzdem den Vorschlag von B. aufgreifen und dir sagen, daß ich meine beiden Hüft-TEP's in Karlsbad-Langensteinbach machen liess und sehr zufrieden damit bin. Auch Josua schreibt in seiner VK daß er ebenfals in Langensteinbach operiert wurde (McMinn) und ebenfalls sehr zufrieden ist. Er und auch meine erste TEP wurden von Dr. von Stockert operiert. Aus meiner Sicht kann ich diese Klinik nur empfehlen. Falls du Fragen hast zum Klinikum Karlsbad-Langensteinbach hast, melde dich gerne bei mir.


D.


 
  2. Antwort von am 08.03.2004  
  Liebe ,

ich habe letzes Jahr im Mai im Alter von 32 Jahren eine HTEP bekommen. BezUEglich des jungen Alters bekam ich eine CAD gefertigte Prothese (auch CTX genannt), die als Sonderanfertigung hergestellt und in 3D geplant wird. Sie sitzt millimetergenau und soll sehr lange halten. Das Material ist aus Titan und der Kopf aus Keramik und Plasmacup Pfanne. Vom Gefühl her sitzt das Gelenk prima. Klar es gibt anfangs Probleme, gerade wenn man jung ist und vorher Jahrelang in Schonhaltung gelaufen ist. Aber das ist muskulär und hinzubekommen. Ich hoffe das sie lange halten wird. Ich selbst habe mein Leben soweit angepasst daß ich die Hüft-gebote und -verbote so gut es geht beachte.
In Deiner Visitenkarte sehe ich nur Baden würtenberg stehen. Ich weiss nicht wie weit Du von wohnst. Dort ist die Klinik über die habe ich schon viel Gutes gehOErt. Ansonsten empfehle ich ein orth. Universitätsklinikum, da hat man einen grossen Erfahrungsschatz und Auswahl an verschiedenen möglichkeiten.

und alles Gute
Ina
 
  1. Antwort von am 08.03.2004  
  ,
wenn ich mich richtig erinnere gibt es ca 30 Hersteller und über 300 Modelle an Prothesen.
Im Normalfall sollte der Operateur im KH dir für dich die best geeigente empfehlen. Wobei es sicher auch so ist, daß jedes Krankenhaus/Operateur seine 2/3/4 Hersteller/Typen zur Auswahl, womit er alles seine FAElle abdecken kann. Dazu kommt, daß oft noch spez. Werkzeug benötigt wird und Erfahrung sprich UEbung haben muss dieses zu verwenden.
Da du noch recht jung bist, sollte vielleicht eine möglischst
knochensparende Prothese verwendet werden. Das hat Vorteile bei spAEteren Revisions-OP's.
Da wären zu nennen:
o Kappen/OberflAEchenersatz- auch McMinn-Prothese genannt
o Druckplatten-Prothese
o Mayo-Prothese (Kurzschaft)
als Kopf/Schalenmaterial
o Metall/Metall oder
o Keramik/Keramik
Wenn du bezUEglich Sport/Beruf nicht besonderen Belastungen ausgesetzst bist
o auch Schalen mit einem PE-Kunststoffeinsatz.

Ich selbst habe eine McMinn-Prothese von MMT. Auch ca. 30 andere Mitglieder hier im Forum tragen so eine Prothese. Also wenn du unter Mitgliederliste 'Minn' oder 'Kappen' angibst wirst du in den Visitenkarten Infos dazu finden.
Die McMinn ist keine Wunderprothese!!! Sie hat ein paar Vorteile, falls man dafür ein geeigneter Patient ist.
Um das herauszufinden muss du dich von einem erfahrenen McMinn Operateur untersuchen lassen. In BW ist das mit Sicherheit Prof. Menge im nhospital in oder in Karlsbad-Langensteinbach.
Erste Info zu McMinn findest du unter www.midmedtec.de, www.heup.be (alle 5 Hersteller auf einen Blick). für Klinikadressen musst du Kontakt aufnehmen mit den Firmen (ausser MMT)
Zu den anderen Prothesen Druckplatten, Kurzschaft-Prothese findest du hier im Forum etwas bzw. über Google.

B.

 




ForumNr : 501-g30-0000-640-0000-grp00000-1001 - Diskussionsforum - 029
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 23.03.2004 07:15:58
SuchmaschinenArthrose : X196Y20040323071558Z196 - V029


Arthrose





-