Hat jemand Erfahrung mit der 'Umkehrung' bei Hüftkopfnekrose ?



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  201. Eintrag von am 10.03.2004  
  Hat jemand Erfahrung mit der 'Umkehrung' bei Hüftkopfnekrose ?  
  0,
ich bin momentan ziemlich verunsichert. Bei mir wurde vor 2 Monaten eine beidseitige Hüftkopfnekrose festgestellt. Lt. Aussage eines Orthopäden befindet sie sich noch im Anfangsstadium und er hatte mir geraten eine Umkehrung zu machen! Allerdings habe ich bisher hier im Forum und auch in anderen Foren nicht unbedingt grosse Erfolgserlebnisse hinsichtliche einer Umkehrung finden können. Ich bin Freiberufler und muss so schnell wie möglich wieder arbeiten können. Momentan ist es so, daß ich grosse Schmerzen in beiden Hüften habe und kaum noch laufen kann.
Jetzt habe ich natUErlich grosse Sorgen, daß ich mit einer Umkehrung einfach nur Zeit 'vertrOEdel' und es sinnvoller wäre, wenn ich mich in einer Klinik bzgl. der Mc Minn OP vorstelle und diese auch schnellstmöglich machen lassen soll.
Weiss jemand Rat bzw. kann mir von seinen Erfahrungen bzgl. der Umkehrung berichten?
Lieben Dank allen Lesern und alles Gute, sowie natUErlich möglichst wenig Schmerzen!
der
 
  1. Antwort von am 10.03.2004  
 
also ich hatte mit zwei pat. mal kontakt die eine umkehrplastik bekommen haben. das war auch in einem forum. forum med1 orthop.. dort kannst du mal suchen. es gibt auch eine site von mahrla über Hüftkappenprothesen, da steht auch was drin. gemacht wird es definitiv. ich habe auch von einem pat. gelesen der dann doch glaube 8 jahre beschwerdefrei war. kommt sicher auf das stadium und die erfahrung des operateurs an. Hüftkopfnekrose ist schwierig im verlauf abschAEtzbar. waren ja zuletzt einige im forum. manchmal wird es auch spontan besser. gute besserung.
 




ForumNr : 501-g30-0000-640-0000-grp00000-1001 - Diskussionsforum - 029
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 23.03.2004 07:15:59
SuchmaschinenArthrose : X201Y20040323071559Z201 - V029


Arthrose





-