Bei Spritze ins Hüftgelenk Nerv getroffen



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  5. Eintrag von am 07.07.2005 - Anzahl gelesen : 39  
  Bei Spritze ins Hüftgelenk Nerv getroffen  
  0
seit einigen Monaten habe ich Schmerzen in der Leistengegend und in der Hüfte. Nach Röntgen und Orthopädenbesuch die Diagnose: Coxarthrose. Da ich die Schmerzen satt hatte, habe ich einer Spritze ins Gelenk zugestimmt. Danach bin ich beim Versuch aufzustehen ins Leere getreten. Der Arzt war sehr bemüht um mich, hat mich nach 2 Stunden auch nachhause gefahren, weil ich noch nicht wieder laufen konnte. Er erklärte, das käme sehr selten vor, er habe wohl einen Nerv getroffen. Jetzt bin ich total verunsichert, was ich davon halten soll. Zum einen von dem Arzt (bei den ich das erste Mal war), zum andern aber auch was die Cortinsonspritze an sich betrifft. Heute, nach 2 Tagen, habe ich immer noch ein komisches Gefühl im Bein.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir etwas raten?
Was die folgende Behandlung betrifft, will ich zuerst noch etwas mehr lesen und dann bestimmt wieder ins Forum kommen.
und
A.
 
  2. Antwort von am 11.08.2005  
  A.,
ich hoffe, Deine Beschwerden sind inzwischen besser geworden.
Ich habe vor fast 4 Wochen eine Cortisonspritze ins Kniegelenk bekommen und seitdem wesentlich mehr Schmerzen, ausserdem ein erhebliches Spannungsgefühl, was ich vorher nicht hatte. Ich bin seitdem krank geschrieben. Ob ein Nerv oder eine Sehne getroffen wurde, weiss ich nicht. Wurde das bei Dir im Nachhinein nochmal untersucht? Wenn ja, mit welcher Methode?
Vor ca.13 Jahren wurde bei mir auch eine Coxarthrose diagnostiziert. Auch damals bekam ich eine Spritze ins Gelenk und hatte anschliessend mehr Probleme. Insgesamt hatte ich damals ca.1 Jahr Schmerzen, die danach für einige Jahre komplett weg waren.

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute.


Christine
 
  1. Antwort von am 15.07.2005  
  A.!
Wie geht es deiner Hüfte jetzt?Ich hoffe, dass sich der Nerv wieder beruhigt hat. Da hat er wohl den Ischiasnerv erwischt bei deinen beschriebenen Ausfällen. Schlimm, das so etwas immer mal wieder passiert. Da geht man voller Vertrauen zum Arzt um seine Schmerzen beseitigen zu lassen und dann erreicht man genau das Gegenteil.
Ich bekam mal eine Cortisonspritze ins Knie, die auch statt in den äusseren Gelenkspalt zu gelangen in einen Nerv oder sogar in eine Sehne verabreicht wurde. Das tat höllisch weh und seitdem habe ich dort Schmerzen un d eine Verhärtung.Das geschah vor einem Jahr.
Vielleicht schreibst du mir mal wie es dir inzwischen ergangen ist?
von B.
 




ForumNr : 501-3800-Cortison - Erfahrungsaustausch : Cortison - 088
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 14.08.2005 18:47:21
SuchmaschinenArthrose : X5Y20050814184721Z5 - V088


Arthrose





-