OP oder erst PRT versuchen?



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  128. Eintrag von am 22.01.2006 - Anzahl gelesen : 52  
  OP oder erst PRT versuchen?  
  0 liebe Mitglieder, ich bin total unchlüssig. Mir wurde vom Neurochirurgen eine OP an der HWS (5/6 )empfohlen. Da der nächste Wirbel (6/7) bereits verändert ist, wird hier kurzfistig die nächste OP anstehen. Nun könnte ich das wohl etwas rausziehen, indem eine PRT gemacht wird. Hierbei Zweifel des Arztes, ob überhaupt eine Besserung erfolgt, da die Schmerzen schon ca. 2 Jahre sehr akut sind. Soll ich mir da Cortison spritzen lassen, wenn bereits Zweifel geäussert werden, oder lieber gleich operieren lassen?  
  3. Antwort von am 03.02.2006  
  A.! Ich habe mir auch gerade PRT setzen lassen, allerdings in die LWS. Mir hat es nicht geholfen - aber einen Versuch finde ich es (auch im nachhinein ) wert, da ich sehr skeptisch OP`s gegenüberstehe und es ja vielen auch hilft. D..
 
  2. Antwort von am 23.01.2006  
  A.!Ich habe seit vielen Jahren ziemlich starke Veränderungen an der HWS, mit Ohrgeräuschen,Steifigkeit und häufigen Schmerzen,auch mit der Empfehlung mich operieren zu lassen, eben auch wegen Einengungen des SPinalkanals.Da ich einer OP in diesem Bereich schon immer äusserst skeptisch gegenüberstand, habe ich versucht auf konservativen Wege Zeit zu gewinnen. Eine Cortisoneinspritzung unterm CT hat bei mir Erfolg gezeigt, allerdings halte ich es auch für wichtig, dass man das nicht zu oft machen lässt.
Ich habe bei meiner Krankengymnastin gute Übungen für die HWS gezeigt bekommen, die ich schon viele Jahre anwende.Ganz selten wurde die HWS vorsichtig gestreckt, was mir auch immer gut bekommen ist, aber das darf nicht zu oft gemacht werden, sonst leiern die Bänder aus. Ich mache seit längerer Zeit Kraftraining an Geräten(mit nicht zu hohen Gewichten). Seitdem habe ich keine KOpfschmerzen mehr. Und ich schlafe auf einem speziellen Kopfkissen, damit der Kopf nachts nicht abkippt.Das hat alles dazu beigetragen, dass ich eine OP aus meinem Kopf verbannt habe. Hast Du diese Möglichkeiten alle schon ausgeschöpft?Ich würde die PRT auf jeden Fall ausprobieren-vielleicht kommst Du ja doch um eine OP herum.
Liebe Güsse von C.
 
  1. Antwort von am 22.01.2006  
  A., ich bin nicht selbst betroffen mit diesem Krankheitsbild. Ich weiss aber (komme aus diesem Beruf), dass damit schon viele Erfolge erzielt wurden. Aber ich denke es werden sich bestimmt noch Mitglieder melden, die ähnliches schon mal haben machen lassen.

Ich wünsche Dir alles Liebe.
B.
 




ForumNr : 501-g30-0000-710-0000-grp00000-1001 - Wirbelsäulenarthrose - Fragen, Antworten, Erfahrungen - 094
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 05.02.2006 09:34:47
SuchmaschinenArthrose : X128Y20060205093447Z128 - V094


Arthrose





-