Knieschmerzen nach McMinn



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  624. Eintrag von am 13.07.2007 - Anzahl gelesen : 133  
  Knieschmerzen nach McMinn  
  0 ihr Lieben,
nun sind schon 15 Wochen seit meiner McMinn-OP (bei Dysplasie) vergangen und nach anfänglichen Problemen bin ich heute was die Hüfte und die Hüftschmerzen betrifft schmerzfrei, super beweglich und sehr zufrieden, habe mir sogar schon einen Termin für die andere Seite geben lassen (Anfang 2008). Doch seit ca. drei Wochen habe ich sehr starke Kniebeschwerden, komme kaum die Treppe hoch und runter ist es noch schlimmer. Mein Physiotherapeut ist hilflos und nach jeder KG-Stunde kann ich mich kaum bewegen und muss Schmerzmittel nehme da mir die Knie so wehtun! Ich kann es nachvollziehen, dass das Knie die neue Position erst umlernen muss, verstehe aber nicht warum die Schmerzen erst 3 Monate nach der OP kommen und von Tag zu Tag schlimmer werden und das auf beiden Seiten. Beim Orthopäden habe ich erst Anfang Sep. einen Termin bekommen! Es hätte alles so schön sein könne wenn die Knie mitmachen würden. Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich mir Linderung verschaffen kann, was ich falsch mache oder wann und ob es sich wieder normalisiert? Danke im Voraus und .
Dea
 
  6. Antwort von am 24.07.2007  
  A., dass sich die Knie erst an die neue Statik gewöhnen müssen und zunächst mit 'murren' darauf reagieren, ist gut möglich. Allerdings sollten diese Schmerzen nicht so stark sein, dass Schmerzmedikamente erforderlich sind und sie dürfen sich nicht in den nächsten Tag hineinziehen. Auf das Wackelbrett (o.ä.) würde ich an deiner Stelle auch verzichten. Bei einigen Übungen (wie z. B. Beinpresse) kannst du deine Knie entlasten, indem du einen kleinen Ball als Puffer zwischen die Knie klemmst. Und last-not-least würde ich beim Orthopäden auf einen kurzfristigen und dringlichen Termin drängen - oder einfach hingehen und warten, bis du drankommst! Schliesslich hast du Symptome, die nicht unbedenklich sind! Alles Gute, G.  
  5. Antwort von am 23.07.2007  
  E.,
ach du meine Güte, das Hüftgelenk lockern? Ich habe seitdem ich diese Scheibe nutze ein extremes Knacken in der Hüfte welches vorher nicht da war (kurz nach der OP ja, aber seit WoOchen/Monaten nicht mehr!) jetzt bekomme ich es mit der Angst zu tun: Es knackt praktisch immer bei jeder Bewegung, das wäre jetzt was.
 
  4. Antwort von am 22.07.2007  
  A.,

bei mir im Rehasport bei den Geräten gibt es auch diese Wackelscheibe und meine Therapeutin hat gesagt, dass das nichts für Hüftpatienten ist, da sich dadurch das Gelenk lockern kann. Hat dir dein Therapeut in der KG keine Übungen zum Dehnen und Entspannen der Muskeln gezeigt? Mir tun die Knie seit ich die Krücken weggelegt habe auch öfters weh wenn ich viele Treppen gestiegen bin den Tag über. Aber durch die Dehnübungen und sehr viel Massagen wird es dann immer besser.

Ich denke mal, dass dieses Wackelgerät deine Kniemuskulatur überbelastet. Sprech doch mal mit deinem Therapeuten, dass du das Gerät nicht mehr machen möchtest um zu testen ob die Schmerzen daher kommen und er mit dir andere Übungen machen soll.

Ich wünsche dir gute Besserung

E.
 
  3. Antwort von am 22.07.2007  
 
vielen Dank für Eure Tipps! Mit Dehnübungen und Massage habe ich es auch schon versucht (ich massiere meine Oberschnkel auch jeden Abend um ein erneutes Verhärten vorzubeugen), leider ohne Erfolg:o( Vielleicht werde ich auch beim nächsten Rezept meinen KG wechseln, den der Herr scheint ein wenig überfordert mit mir und lässt mich nur ständig auf diese Wackelscheibe laufen, mehr mache ich nicht, und dies verschlimmert meine Kniebeschwerden noch.
und Euch allen gute Besserung!
A.
 
  2. Antwort von am 15.07.2007  
  A.,

ich habe noch keine Hüft-Tep, aber eine starke Arthrose in der Hüfte. Diese strahlt oft in das Knie. Meine Physiotherapeutin hat mir erklärt, dass dies auch an Verhärtungen von Muskeln und Sehnen liegen kann. Wenn es also mal wieder schlimm ist, massiert sie den Oberschenkel und führt Dehnübungen durch. Mir hilft das super. Vielleicht hilft das bei dir ja auch.
Ich wünsche dir alles Gute
C.
 
  1. Antwort von am 13.07.2007  
  A.,
ich kann hier nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten. Nach meinen 2 Hüft Tep Op's im letzten Jahr war auch anfangs alles super und vor ca. 3 Monaten habe ich Probleme mit dem rechten Knie bekommen. Ich bin dann wieder total gewatschelt, was ich vorher nicht mehr gemacht habe. Bei der KG hat die Therapeutin den rechten Oberschenkel massiert und an der Innenseite zahlreiche Verhärtungen festgestellt. Seither massiere ich jeden Abend die Oberschenkel bis unterhalb des Knies und mache Dehnübungen, das hat sehr gut geholfen. Ab und an reibe ich auch mit gel ein. Vielleicht versuchst du es einfach mal. Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Besserung.

B.
 




ForumNr : 501-3800-Hüftgelenk-Prothese - Erfahrungsaustausch : Hüftgelenk-Prothese - 136
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 24.07.2007 19:00:35
MaschinenArthrose : X624Y20070724190035Z624 - V136


Arthrose





-