Nach 12 Jahren - Knie-TEP-Wechsel steht an



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  220. Eintrag von am 08.07.2006 - Anzahl gelesen : 77  
  Nach 12 Jahren - Knie-TEP-Wechsel steht an  
  0 Ihr da draussen, ich habe folgendes Problem :

Vor ca. 12 Jahren habe ich eine Knie-TEP erhalten. War ca. 7 Jahre alles wunderbar, kam super damit zurecht, kaum Schmerzen. Aber dann fingen die Probleme an. 2001 Inlaywechsel wegen Verschleiss, 2004 Kniescheibenentfernung wegen Arthrose derselben mit gleichzeitigem nochmaligen Inlaywechsel. Danach ernorme Instabilität des Knies. Schmerzen, die mich mürbe machen. War letzte Woche in HH in der . Von den Ärzten dort war ich sehr angetan, von dem Ergebnis der Untersuchung weniger. Der Doc hat mir offenbart, dass das Gelenk wieder gewechselt werden muss. Ursache ist, das das momentane Gelenk für meine Knochenverhältnisse viel zu gross ist. Er würde mir eine Wechsel-Op empfehlen und ein gekoppeltes Rotationsgelenk einsetzen wollen. Ich bin doch aber erst 45. Und wenn ich jetzt schon ne Wechsel-op habe, weiss ich nicht wie es in ein paar Jahren aussehen soll. Habe auch keine Ahnung wie oft man so ein Gelenk wechseln kann. Das schlimme an der ganzen Geschichte ist, dass die jetzige TEP ja eigentlich fest sitzt. Andererseits kann ich aber auch nicht mehr mit den Schmerzen und auch dieser enormen Instabilität umgehen.

Vielleicht könntet Ihr mir etwas helfen und mir eure Erfahrungen zum Knie-TEP-Wechsel mitteilen. Würde mich freuen.

A.
 
  2. Antwort von am 11.07.2006  
  A. war gerade (2 Monate her) zur Knie-Tep-Wechsel-OP in der Endo- Klinik. Mir geht es einfach prima und ich kann besser laufen als vorher. Meine alte Knie-Tep ist leider schon nach 15 Monaten locker gewesen. War wohl von vorneherein nicht richtig. Ich hatte vor der Wechsel-OP panische Angst und dachte alles würde nur noch schlimmer werden. Aber schon beim 1. Mal aufstehen habe ich bemerkt,dass es diesemal ganz anders ist. Ich habe auch ein gekoppeltes Rotationsgelenk erhalten. Ich kann nur positives über die und ReHa/ berichten.

C.
 
  1. Antwort von am 10.07.2006  
  A.,

ich habe leider keine Erfahrungen bzgl. Knie-Tep-Wechsel (bin Hüft-Tepler), aber ich denke, dass Du in der in HH sehr gut aufgehoben sein wirst, weil diese Klinik gerade bei TEP-Wechsel einen sehr guten Ruf hat. Eine Freundin von mir hat dort im vorigen Jahr ihre 3.Hüft-Tep mit 50 J. erhalten. Auch wenn Du Dir verständlicherweise Sorgen machst, inwieweit weitere TEP-Wechsel möglich und komplikationslos verlaufen werden, bleibt Dir ja leider im Moment wegen der starken Schmerzen und der damit verbundenen Einschränkung der Lebensqualität nichts anderes übrig, als den Schritt zur OP zu gehen. Gerade weil Du noch relativ jung bist, willst Du ja j e t z t noch etwas vom Leben haben und man darf auch n icht vergessen, dass die Medizin auch auf dem Gebiet der TEPs immer weitere Fortschritte macht.

In meinem Info-Blatt zur Hüft-OP stand ein Satz, den ich mir immer wieder vor Augen führe:
' Auch wenn die TEP-Op keine leichte OP ist, denken Sie immer daran, dass diese vor 50 Jahren noch gar nicht möglich war !'

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig Mut machen und drücke Dir die Daumen, dass die OP gut verläuft und Du danach keine bzw. deutlich weniger Schmerzen und wieder Spass am Leben hast.


B.
 




ForumNr : 501-3800-Kniegelenk-Prothese - Erfahrungsaustausch : Kniegelenk-Prothese - 104
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 14.07.2006 17:45:15
MaschinenArthrose : X220Y20060714174515Z220 - V104


Arthrose





-