Besuch von Thermalbädern



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  20. Eintrag von am 17.08.2007 - Anzahl gelesen : 97  
  Besuch von Thermalbädern  
  0! Kann mir jemand sagen, ob es erforderlich ist sich ärztlich durchchecken zu lassen, bevor man ins Thermalbad geht, oder man sich erkundigen sollte welches Wasser bei bestimmten Krankheiten(z.B. Weichteilrheuma Fibromyalgie) von Vorteil ist? Für eines ist es, denke ich, gut,für`s andere wieder nicht. Wo oder wie sollte man das herausfinden? Danke für Antworten!  
  6. Antwort von am 06.09.2007  
  Ihr Alle, vielen Dank für die Antworten. Dass mir Wärme besser bekommt als Kälte hab ich schon herausgefunden. Ich denke, das muss man öfters ausprobieren, bis es hilft. Das werde ich jetzt mal tun und dann wieder berichten wie es mir damit ergeht. Wäre schön wieder was zu hören,bzw. zu lesen. A.  
  5. Antwort von am 19.08.2007  
  A.,
ich war vor einer Weile im Thermalbad und es hat mir mal wieder sehr gut getan - auch weil ich ganz allein gefahren bin und mich den ganzen Tag nur um mich selber gekümmert habe. Alle Sorgen und negativen Gedanken habe ich daheim gelassen.

Die meisten Bäder haben einen Arzt vor Ort - der sollte Dir am besten sagen können, ob das Wasser und die angebotenen Anwendungen für Dich passen oder nicht. Einfach mal anrufen und fragen.

,
F.
 
  4. Antwort von am 17.08.2007  
  Ich denke, man muss auf den Kreislauf achten. Wenn du damit Probleme hast, solltest du den Arzt fragen. Oft ist auch eine maximale Badezeit empfohlen (z. B. nur eine halbe Stunde)
, E.
 
  3. Antwort von am 17.08.2007  
  A.,
wie C. schon schreibt, ist der Besuch des Thermalbades sehr gut für die Gelenke, aber:
Ich war mal mit einer Bekannten vor ein paar Jahren in einem solchen und bekam danach Probleme ohne Ende!
Bin da aber selbst Schuld daran gewesen, denn wenn man einen aktuell aktivierten, sprich entzündlichen Arthroseherd in sich hat, ist Wärme schlichtweg Gift. Da wäre dann nämlich kühlen angesagt.
Aber wie schon erwähnt, entweder fragst du bei deinem Arzt nach, oder du findest einfach selbst heraus was dir gut tut.
Lieber und schönes Wochenende wünscht,
D.
 
  2. Antwort von am 17.08.2007  
  A.!
Das warme Wasser im Thermalbad ist gut für die Gelenke, denn kaltes Wasser verkrampft die Muskulatur und verhärtet sie. Das kann zu zusätzlichen Schmerzen an den Gelenken führen. Ausserdem hat es noch den therapeutischen Effekt, indem man im Wasser über die übliche Schmerzgrenze, die man bei der Trocken-KG hat, hinwegkommt und somit Fortschritte erzielt.
Wenn Du allerdings eine flotte Schwimmerin wärest, die eifrig ihre Rückenkraulrunden durch die Bahn zieht, ist es auch in normal temperierten Wasser kein Problem, das wäre eher in warmen Wasser zu anstrengend. Auch Menschen mit Herzproblemen sollten zu warmes Wasser eher meiden, zumindestens bei anstregenden Übungen, wie es zum Beispiel bei Aquajogging der Fall sein kann.
Grundsätzlich bist Du aber mit Gelenkproblemen in einem Thermalbad gut aufgehoben.
Ich denke, Du solltest die Bekömmlichkeit am besten selbst herausfinden...
an Dich von C.
 
  1. Antwort von am 17.08.2007  
  A.!
Du kannst dich bei den Bädern selbst erkundigen für welches Krankheitsbild sie geeignet sind. Ich fahre z. B. nach Bad Bertrich. Das Bad bietet umfangreiches Infomaterial an bezüglich Anwendungen, Kurspogrammen und vieles mehr für die unterschiedlichsten Erkrankungen. Du könntest natürlich auch mit deinem Hausarzt reden, wenn du dir nicht sicher bist ob es für dich das richtige ist.

B.
 




ForumNr : 501-3800-Thermalbäder - Erfahrungsaustausch : Thermalbäder - 136
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 06.09.2007 20:05:42
MaschinenArthrose : X20Y20070906200542Z20 - V136


Arthrose





-