Hallux Rigidus-OP und Motorrad fahren



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  172. Eintrag von am 01.01.2007 - Anzahl gelesen : 35  
  Hallux Rigidus-OP und Motorrad fahren  
  0 ich bin 50 und habe Mitte Februar eine gelenkerhaltende Op vor mir - der Arzt murmelte von 2 versch. Techniken und evtl. Einbeziehung des 2. Zehs. Ich möchte gerne bald wieder mit dem Lauftraining beginnen und die Motorradsaison beginnt auch bald wieder: wer kann mir Tipps geben wie ich mich auf die OP vorbereiten kann um baldigst Gas geben zu können. Meine Zehenarthrose habe ich schon viele Jahre, mit versteifender Einlage und Schuhversteifung komme ich immer ganz gut zurecht, Cortison hat auch ne Weile geholfen, Vitamin E hilft wohl auch. Aber die Schübe kommen immer öfter, kann mir jemand sagen, ob eine OP wirklich hilft?
Ich freue mich auf Eure Antwort.
 
  1. Antwort von am 01.01.2007  
  ,
Ein gesundes Neues Jahr wünscht .
Habe vor 8 Wochen wegen der gleichen Beschwerden, die Du beschreibst, eine OP nach Chevron machen lassen, ebenfalls mit Einbeziehung der 2. Zehe.
Habe momentan immer noch erhebliche Beschwerden bezüglich Schwellung und Probleme mit der Schraube die eingesetzt wurde. Da die Schraube sicher etwas zu lang ist und ständig im Zehballen drückt und schmerzt, wird sie morgen entfernt. Ich hoffe sehr, dass die Verzögerung der Beschwerden mit der Schraube zusammenhängt und hoffe, dass es dann aufwärts geht. Entscheiden muss jeder selbst ob OP oder nicht. Doch wenn die Arthroseschmerzen nicht zu beheben sind kommt man sicherlich nicht drum herum. Die OP selbst, da in Vollnarkose, war gut zu überstehen. Viel Glück (B.)
 




ForumNr : 501-g30-0000-610-0000-grp00000-1001 - Zehenarthrose - Fragen, Antworten, Erfahrungen - 126
SID : deutsches-arthrose-forum -



Stand : 02.01.2007 14:42:38
MaschinenArthrose : X172Y20070102144238Z172 - V126


Arthrose





-