Lebensqualität (z.B.spazierengehen) nach Hüft-OP



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  935. Eintrag von am 05.01.2009 - Anzahl gelesen : 56  
  Lebensqualität (z.B.spazierengehen) nach Hüft-OP  
  0 mein Mann leidet an einer Athrose im linken Hüftgelenk und ihm ist heute von seinem Orthopäden zu einer Hüftgelenk-OP geraten worden. Es soll eine zementfreie Prothese eingesetzt werden, da er noch 'jung' (61 Jahre) ist.

Er ist schon sein ganzes Leben gern spazieren gegangen (gewandert), zuletzt auch begrenzt unter Schmerzen. Kann er nach der OP und Reha bzw. nach der Ausheilung wieder eine entsprechende Lebensqualität erwarten ?

Kann mir einer mitteilen, inwieweit er wieder wandern kann, zumindest auf ebenen bzw. leicht ansteigenden Wegen (wieviel km ca. beschwerdefrei) ?

LG A.

 
  5. Antwort von am 06.01.2009  
  .
ich bedanke mich hiermit nochmals bei allen, die auf meine Frage so super geantwortet haben. Bei meinem Mann (und natürlich auch bei mir) hat sich dadurch eine gewisse Ruhe eingestellt und wir sehen jetzt der anstehenden OP doch gelassener entgegen.

Natürlich wandere ich immer gern mit. Allerdings muss er sich sowieso schon von jeher mehr anstrengen als ich, denn ich bin drei Jahre jünger............ :-)

Weiterhin alles Gute für Euch
A.
 
  4. Antwort von am 06.01.2009  
  A.,
ich bekam meine unzementierte Hüft-TEP am 10.12.2007 mit 44 Jahren. Vorher war an ein Wandern oder Spazierengehen nicht mehr zu denken. Heute 1 Jahr nach OP laufe ich komplett beschwerdefrei. Wir waren Anfang Dezember im Erzgebirge bei Verwandten. Da blieb es nicht aus, dass auch ein wenig gewandert wurde. Die Steigungen waren auch nicht schlecht. Meine neue Hüfte hat alles wunderbar mitgemacht. Gewandert sind wir dort ca. 2,5 Stunden am Stück.
Wir wohnen nicht weit von der Ostsee entfernt und an Wochenenden kann es passieren, dass wir sogar 4 Stunden am Strand entlanglaufen. Auch hier bin ich beschwerdefrei. Meine Lebensqualität nach der OP ist wieder auf 100 %. Ich tanze sogar wieder Jive und Disco-Fox. Alle, die mich vorher erlebten mit kaputter Hüfte können es manchmal gar nicht glauben, wie beweglich ich wieder bin. Vor allem aber ist meine Lebensfreude wieder zurückgekehrt.
Also nur Mut. Es kann nur besser werden!
Ich wünschen deinem Mann alles Gute für die bevorstehende Operation.

LG
E.
 
  3. Antwort von am 06.01.2009  
  ,
ich danke Dir für Deine Antwort. Du hast meinem Mann Mut gemacht.

LG A.
 
  2. Antwort von am 06.01.2009  
  A.,

...so ist, hat recht. Ich bin über 10 Jahre älter als Dein lieber
Mann, habe vor 4 Monaten auch eine niegelnagelneue zementfreie (bin
auch noch zu jung, toll gel) Hüfte bekommen und kann wieder a l l e s !!!

Noch einen Monat, dann werde ich mich wieder auf mein geliebtes Pferd
schwingen. Besser kann es nicht gehen, liebe A., und ich bin nichts
Besonderes.

Den Spaziergängen Deines Mannes wird nichts mehr im Wege stehen,
gehst Du eigentlich mit?? Dann pass nur auf, er wird Dir davonrennen, hi hi.

Fröhliche
 
  1. Antwort von am 05.01.2009  
  A.,,

Wenn alles gut geht ( und davon geht man ja immer aus )

Wird Dein Mann so weit gehen, wie er als 61 jähriger und seiner Kondition nach kann, sprich, die Neue Hüfte wird ihn nicht behindern, die ist dann wie neu. Es gibt gestimmt Grenzen, aber bevor er diese erreicht, ist er bestimmt müd :-)

Hört sich doch gut an , ist auch gut,,

optimistische
( bin letzte Tage mit einer Mc Minn 15 Km stramm
marschiert )
 




ForumNr : 501-3800-Hüftgelenk-Prothese - Erfahrungsaustausch : Hüftgelenk-Prothese - 152
SID : deutsches-arthrose-forum - 2239 - -



Stand : 07.01.2009 04:06:15
MaschinenArthrose : X935Y20090107040615Z935 - V152


Arthrose





-