AHB nach Metallentfernung?



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  327. Eintrag von am 10.02.2009 - Anzahl gelesen : 23  
  AHB nach Metallentfernung?  
  0 braucht man nach einer Metallentfernung (knieumstellung) eigentlich noch eine ahb oder reha? wird sowas idR. genehmigt? Hat jemand Erfahrung damit?  
  1. Antwort von am 10.02.2009  
  A.,
m.W. ist das Entfernen des Metalls keine med. Indikation für eine stat. Reha bzw. Anschluss-Reha (AR), die früher auch Anschlussheilbehandlung (AHB) genannt wurde.
Bei mir war es so, dass ich diesen relativ kleinen operativen Eingriff (es wird ja nichts Grossartiges mehr 'verändert' im Knie, sondern es werden halt 'nur' die Schrauben entfernt) noch nicht einmal so wie eine Arthroskopie empfunden habe. Die Schmerzen waren wirklich gering und die Wunde verheilte gut und reizlos.
Mein Orthopäde hat mir ein paar Einheiten Physiotherapie verordnet. Nach gut 2 Wochen war ich schon wieder relativ fit. UA-Gehstützen habe ich nicht benötigt.
Also,wenn du auf Nummer sicher gehen willst, frag in deiner Klinik den Sozialdienst, ob AR möglich ist.
Gute Besserung und
B.
 




ForumNr : 501-3800-Umstellungsosteotomie - Knie - Erfahrungsaustausch : Umstellungsosteotomie - Knie - 152
SID : deutsches-arthrose-forum - 5128 - -



Stand : 11.02.2009 06:55:19
MaschinenArthrose : X327Y20090211065519Z327 - V152


Arthrose





-