Knorpelzellen-Transplantation (ACT) bei Ellenbogenarthrose



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  58. Eintrag von am 19.05.2009 - Anzahl gelesen : 47  
  Knorpelzellen-Transplantation (ACT) bei Ellenbogenarthrose  
  0 erstmal kurz zu meiner Diagnose: fehlende Knorpeldeckung am Oberarmknochenköpfchen (Capitulum humeri) rechts. Habe jetzt einen Besprechngstermin für eine eventuelle autologe Chondrozyten-Transplantation (ACT). Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer Knorpelzellentransplantation? Schonmal Danke... A.  
  3. Antwort von am 12.08.2009  
  C.,

...es war nur mal eine Möglichkeit, die mir mein Orthopäde genannt hat.
Es hat sich inzwischen herausgestellt, dass ich überhauptnicht operiert werden muss, weil dass Hauptproblem nicht der Knorpelschaden ist sondern eine ganz kleine Knochennekrose(>Morbus Panner).

LG A.
 
  2. Antwort von am 12.08.2009  
  A.,

mich würde auch sehr interessieren, wo du die ACT am Ellbogen machst. Bis jetzt hat noch jeder Orthopäde mir erklärt, dass man das nicht macht, weil das Gelenk zu kompliziert ist.

LG C.
 
  1. Antwort von am 24.05.2009  
  A.,

schau doch mal in die Strukturierte Wissenssammlung, dort bei Arthrosearten und dann bei Ellenbogen.

Die Beiträge 14 und 18 betreffen deine Frage.
Schreib doch einfach mal die betroffenen Personen über deren Infobox an, vielleicht hilft dir das vorerst mal weiter.

Zur Autologe Chondrozyten Transplantation findet man über die Mitgliedersuche ansonsten nur Personen die dieses Verfahren für das Knie oder das Sprunggelenk erwähnen.

Nach deinem Besprechungstermin kannst du uns ja dann, wenn du mehr weisst und willst, mitteilen wie es bei dir so weitergeht.
Falls es zur ACT kommt, so wünsche ich dir viel Erfolg damit.

B.
 




ForumNr : 501-g30-0000-670-0000-grp00000-1001 - Ellenbogensarthrose - Fragen, Antworten, Erfahrungen - 152
SID : deutsches-arthrose-forum - 5524 - -



Stand : 13.08.2009 06:01:21
MaschinenArthrose : X58Y20090813060121Z58 - V152


Arthrose





-