Wann OP bei Femurkopfnekrose Stadium IV?



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  1618. Eintrag von am 16.02.2018 - Anzahl gelesen : 40  
  Wann OP bei Femurkopfnekrose Stadium IV?  
  0,

vor einem Jahr habe ich die Diagnose Femurkopfnekrose Stadium IV bekommen. Zusätzlich ist im MRT eine Sekundärarthrose mit Geröllzysten der Hüftpfanne zu sehen sowie ein Knochenmarködem im Femurkopf und der Hüftpfanne.

Jetzt stellt sich mir die Frage, wann der richtige Zeitpunkt ist ggf. eine Prothese einsetzen zu lassen.

Es ist so, dass ich nach dem Sitzen oder liegen schon starke Schmerzen beim Laufen habe und auch das Bein hin und wieder einfach wegknickt bzw. ich es nicht strecken kann.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit einer Prothese im noch recht jungen Alter. Ich bin jetzt 37.

Vielen Dank euch.
 
  2. Antwort von am 08.05.2018  
 
Dein Beitrag ist jetzt schon ein gutes Vierteljahr alt, vielleicht hiflt Dir meine Antwort dennoch weiter (oder du hast Deine Entscheidung bereits getroffen).
Ich habe meine erste Hüft-Prothese mit 34 einsetzen lassen. Grund war auch bei mir eine Hüftkopfnekrose, der Knochen war bereits eingebrochen, und wies Sekundärarthrose auf.
Ich habe lange gezögert. Ich war im Vergleich zu anderen Arthrose-Patienten eher jung, ich dachte, danach kann ich mich nicht wieder bewegen wie ich es vor der Erkrankung konnte. Kurz: ich hatte Angst davor.
Im nachhinein kann ich sagen, dass das unbegründet war. OP ist gut gelaufen. Erholt habe ich mich recht flott und heute bin ich schmerzfrei und froh, es gemacht zu haben. Kleinere Einschränkungen gibt es. Ich habe nie zuvor Glatteis gefürchtet - das tu ich heute. Gibt es Treppen bin ich möglichst immer in Reichweite des Geländers.... Aber vielleicht ist das auch mehr Kopfsache. Alles andere geht. Ich laufe gern, tanzen geht gut, ich tobe mit meinen Jungs rum - und mit meinem Mann auch ;-) .
Ein wichtiger Hinweis, den mir meine Ärzte damals nicht gaben: Versuche vor einer OP so gut es geht Muskulatur aufzubauen. Oberschenkel, Beine, Po mit Radfahren oder Schwimmen. So schnell wie der Muskel schwindet, wenn man operiert ist, kann man nicht gucken.
LG und alles Gute
Katja
 
  1. Antwort von am 18.02.2018  
  Falls die Behandlung der Nekrose nicht erfolgreicht war, ist ernstlich eine Prothese in Betracht zu ziehen. Ich habe zwar eine Prothese schon lange vermeiden können, aber dieses Knicken etc. könnte das Endergebnis beeinträchtigen.

37 Jahre sind nicht mehr so kritisch für den Hüftersatz. Da könnte man 77 werden bis zum Ersatz des Ersatzes.
 




Wann OP bei Femurkopfnekrose Stadium IV?



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -






ForumNr : 501-3800-Hüftgelenk-Prothese - Erfahrungsaustausch : Hüftgelenk-Prothese - 194
SID : deutsches-arthrose-forum - 67893 -


Zugang zum
Deutschen Arthrose Forum



Stand : 08.05.2018 10:08:10
MaschinenArthrose : X1618Y20180508100810Z1618 - V194


Arthrose





-