Gonarthrosebehandlung nach Liebscher und Bracht



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -



  2850. Eintrag von am 05.01.2018 - Anzahl gelesen : 108  
  Gonarthrosebehandlung nach Liebscher und Bracht  
  0Hat jemand Erfahrung mit der Gonarthrosebehandlung nach Liebscher und Bracht (Osteopressur + Dehnungsübungen und Faszienmassage)?
Ich wäre sehr dankbar für jeden Bericht!
 
  4. Antwort von am 11.02.2018  
  ,

ich wurde vor 2 Jahren in Bad Füssing im Rahmen einer Kur danach behandelt. Die Beweglichkeit hat sich deutlich gebessert. Beugung lag bei ca. 110 danach konnte ich bis 140 beugen. Die Streckung hat sich nur gering verbessert das Defizit liegt bei 10.
Die Behandlung ist anfangs ziemlich schmerzhaft und anstrengend. Mit entsprechender Atemtecknik aber beherrschbar. Ich bekam noch einige Dehnübungen und die Empfehlung bei auftretenden Schmerzen Ausgleichsgymnastik zu machen mit auf den Weg. D.h. ich überlege mir wie meine Körperhaltung in den letzten Stunden war z.B. langes Stehen mache ich Übungen im Sitzen. Nach langem Sitzen im Liegen.
Danach habe ich im letzten Jahr nach Auftreten erneuter Beschwerden (Knie/LWS/Ischias) mit allen Befunden einen LNB Therapeuten hier vor Ort aufgesucht um aus dem orthopädischen Teufelskreis heraus zu kommen. Der hat Sich die Befunde angeschaut und eine umfassende Beratung, die ich eigentlich vom Arzt erwartet hätte vorgenommen. Die wenigen Übungen, die er mir mitgegeben hat haben meine Schmerzen zwar nicht beseitigt aber soweit eingedämmt, dass ich damit zurecht komme.
Bei der Auswahl des Therapeuten muss man genau auswählen, was derjenige für weitere Ausbildungen hat.
Ich war bei einem Physiotherapeuten / Heilpraktiker / Osteopat / Dozent / Sporttherapeut / Schmerztherapie LNB also mit umfangreicher Ausbildung. Die Behandlung habe ich als Selbstzahlerleistung in Anspruch genommen. Das hat sich für mich gelohnt und war bei weitem nicht so schmerzhaft wie die Behandlung während der Kur und die Beratung über eine geeignete Ernährung war ebenfalls sehr aufschlussreich.
Die Übungen mache ich heute nahezu täglich (15 Minuten) und zusätzlich jeden 2. Tag Gymnastik (45 Minuten). Ob da auch weniger reichen würde habe ich noch nicht probiert.

Nochmal zur LNB Behandlung. Die Übungen die auf you tube gezeigt werden sind ohne Vorkenntnisse mit Vorsicht zu geni man kann sich dabei ernsthaft verletzen. Der Anpressdruck in geschädigten Gelenken ist zu hoch. Die Empfehlung die Dehnposition 2 Minuten zu halten ist ebenfalls zu lang das muss langsam über mehrere Wochen aufgebaut werden und das Lösen der Dehnung sollte so lange dauern wie die Dehnung selbst.
Gute Ergebnisse habe ich nach ca. 6 Wochen regelmässigen Trainings zuerst 45 Minuten Ausdauer danach den ganzen Körper gerollt bei den Fusssohlen beginnen. Danach alle Muskelgruppen dehnen. An dem Tag dann keinen Sport mehr. 3 x pro Woche. Anfangs waren die Dehnpositionen nur ca. 10 Sek. möglich danach kontinuierlich länger.

Ich habe mich dann in Richtung Faszientraining nach Schleip und Froböse orientiert.
Ich selbst habe 4 Gonarthrose bds./ Facettengelenksarthrose/Gleitwirbel Verkürzungen diverser Sehnen und konnte mich vor Beginn des Trainings nur noch mit starken Schmerzen bewegen.
Heute bin ich wesentlich beweglicher und wenn ich mich an den Grundsatz, die Gelenke nicht überlasten, halte habe ich nur noch mässige Schmerzen bei längerer Belastung.

Ich wünsche dir viel Erfolg und eine Schmerzarme Zeit. Wenn du noch Fragen hast, kannst du gerne schreiben.

E./SHG Backnang
 
  3. Antwort von am 07.01.2018  
  ,

genaue Zeiträume kann ich Dir nicht nennen.

Bevor man bei der Dehnung guten Erfolg sieht, müssen vermutlich die Schwellungen (Flüssigkeitseinlagerungen)abgeklungen sein.

Eine gute Massage, ich hatte keine nach Liebscher und Bracht, wirkt bereits nach 30 bis 45 Minuten. :-)

So eine Arthrose entsteht ja vermutlich nicht von heute auf morgen. Also Geduld!

B.


 
  2. Antwort von am 07.01.2018  
  Danke für die rasche Reaktion! Hast Du auch Dehnungsübungen bzw. Faszienmassage gemacht. Wenn ja, nach welcher Zeit konntest Du eine Wirkung feststellen?
 
  1. Antwort von am 07.01.2018  
  ,

damit habe ich gute Erfahrungen gewonnen!

Aber eine Arthrosebehandlung ruht nach meiner Ansicht auf mehreren Säulen!

Ich bevorzuge derzeit Aktivitäten, bei denen ich keine Termine machen muss ;-)

Ich mache Wassergymnastik in eigener Regie (warmes Solebecken, mit Massagedüse).


Blockaden bei diesen Bewegungen: amerikanische Chiropraktik durchführen lassen! Da werden wohl auch Behandlungen nach L. und B. angeboten!


Schmerzen durch Entzündungen: umgehend! Abbau der Entzündung durch Umschläge (in der Apotheke gibts ein altes Hausmittel, einfach mal nachfragen), Blutegelbehandlung.

Viel Erfolg!

B.
 




Gonarthrosebehandlung nach Liebscher und Bracht



- Erfahrungsberichte und Dokumentation - Deutsches Arthrose Forum -






ForumNr : 501-g30-0000-630-0000-grp00000-1001 - Kniegelenksarthrose - Fragen, Antworten, Erfahrungen - 194
SID : deutsches-arthrose-forum - 163349 -


Zugang zum
Deutschen Arthrose Forum



Stand : 11.02.2018 20:35:28
MaschinenArthrose : X2850Y20180211203528Z2850 - V194


Arthrose





-